Schlagwort-Archive: Schulausflug

Loki-Schmidt-Garten

Der traditionelle Schulausflug unserer Schule ging in diesem Jahr in den Loki-Schmidt-Garten in Klein-Flottbek. Alle Klassen kamen nach der Ankunft zur Bergrüßung im Hörsaal des Biozentrums zusammen.

botanik0   botanik5

Anschließend nahmen alle Klassen an unterschiedlichen Workshops im Botanischen Garten teil. Die Kinder erfuhren viele spannende Einzelheiten über besondere Pflanzen, pflanzten Glasgärten oder probierten Quark mit selbstgepflückten Kräutern.

botanik1   botanik2

Zwischendurch durften die Kinder auf der großen Wiese spielen. Wir hatten viel Glück mit dem Wetter. In der Sonne gab es ein Eis für alle Kinder und Erwachsenen. Nach dem gemeinsamen Abschluss im Hörsaal gingen dann noch alle Klassen zum Mittagessen in die Mensa. Es gab Spagetthi Bolognese und es hat allen gut geschmeckt.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Frau Dr. Schwarz und ihr Team vom Loki-Schmidt-Haus!

botanik3    botanik4

Wildpark Schwarze Berge

Eine ganze Schule geht auf Wandertag! In diesem Jahr haben zum ersten Mal alle Klassen zusammen einen Ausflug gemacht. Es ging in den Wildpark Schwarze Berge. Nach dem gemeinsamen Start konnte jede Klasse an einer spannenden Führung teilnehmen.

wildpark1   wildpark2

„Ich fand es toll, als wir das Frettchen gestreichelt haben. Das Frettchen roch nach Honig!“

wildpark3   wildpark5

„Die Wolle der Schafe ist ein bisschen fettig, damit der Regen abperlt. Die kleinen Lämmer haben ganz weiches Fell.“

wildpark6   wildpark7

„Jedes Kind hat eine Packung Tierfutter bekommen. Ich habe fast das ganze Futter im Ziegengehege verfüttert. Die Ziegen haben mich immer wieder angestupst. Die kleinen Ziegen waren sehr süß“

wildpark4   wildpark88

„Hunde stammen von Wölfen ab. Wölfe sind in der Natur aber sehr scheu. Wir haben bei der Fütterung der Wölfe zugesehen. Die Tierpflegerin hat Fleischstücke über den Zaun geworfen.“

„Bei der Flugschau ist ein Adler ganz dicht über unsere Köpfe geflogen. Am Ende haben wir auf dem Spielplatz noch ein Eis gegessen.“

wildpark9   wildpark99

Naturprofil

Der Naturschwerpunkt „Von der Naturerfahrung zur Naturwissenschaft“ bildet die dritte Säule des Schulprofils. Im Schuljahr 2012/13 wurde die Schule von der „Schule Othmarscher Kirchenweg“ in „Loki-Schmidt-Schule“ umbenannt. Loki Schmidt war nicht nur Lehrerin an unserer Schule, sondern auch eine passionierte Naturkundlerin. Wir fühlen uns unserer Namensgeberin verpflichtet und haben ein Naturprofil entwickelt:

Hier geht es um das Heranführen der SchülerInnen an naturkundliche Themen und den kindgemäßen Umgang mit der Naturwissenschaft.
Als Umweltschule ist es unser Ziel, die SchülerInnen noch stärker mit mannigfaltigen Naturelementen während ihrer gesamten Grundschulzeit in Berührung kommen zu lassen. Das Gefühl, im Klassenverband oder mit der ganzen Schulgemeinschaft etwas über Naturaspekte zu erfahren und etwas für unsere Natur zu leisten, spornt an und weckt noch mehr Interesse und Freude. Im Jahr 2019 sind wir erstmals Umweltschule geworden und streben an, diese Auszeichnung auch in den nächsten Jahren mit unseren vielfältigen Projekten zu erhalten.
Das Thema Müll begleitet uns von Beginn an. So trennen wir in unseren Klassen den Müll und engagieren uns im Rahmen von „Hamburg räumt auf“ unseren Stadtteil sauber zu halten. Ein Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Müll bzw. dessen Vermeidung soll dabei zusätzlich geschaffen werden.
Im Pflanzprojekt der zweiten Klassen werden bei uns immer im Frühjahr Kräuter und Gemüse in Kisten und Hochbeeten angepflanzt. Dabei untersuchen wir Samen, beobachten das Wachstum der Pflanzen, versorgen diese und stellen am Ende ein gemeinsames Frühstück mit unseren Erzeugnissen her. Außerdem laden die Beete zum Entdecken und Staunen alle SchülerInnen ein.
Das Thema wird in Klasse 3 und 4 um den Bereich Klimaschutz erweitert, wobei insbesondere auch betrachtet wird, welche Obst- und Gemüsesorten überhaupt in unserer Region wachsen und warum es so nachhaltig und umweltverträglich ist, diese bevorzugt zu konsumieren.
In unserem Wildbienenhotel auf dem Schulhof summt und brummt es ab dem Frühjahr. Wenn man genau hinschaut, erkennt man die Initialen unserer SchülerInnen in den Ästen im „Hotel“, welche die Erstklässler mit Unterstützung selbst bohren und dann in „ihrem Zimmer“ des Hotels ablegen.
Zudem steht der Besuch von außerschulischen Lernorten mit Naturbezug im Fokus. Das mannigfaltige Angebot des Zentrums für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) nutzen wir regelmäßig, die dritten Klassen nehmen an den Waldspielen teil und besonders stolz sind wir auch auf unsere Kooperation mit dem Loki Schmidt Haus im Botanischen Garten. Für jede Klassestufe werden hier Projekte angeboten rund um die Themen Apfel, Frühblüher, Wasser und Loki Schmidt.
Für größere und aufwändigere Projekte nutzen unsere Klassen gern den Forscherraum in unserer Schule, welcher vor einigen Jahren eingerichtet wurde. Hier kann beispielsweise zu den Themen Feuer, Schwimmen und Sinken sowie Klima ausgiebig experimentiert und geforscht werden.
Neu auf unserem Schulhof ist der Baumpfad. Welche Bäume wachsen überhaupt auf unserem Gelände? Wie sehen die Blätter und Früchte der Bäume aus? Welche Besonderheiten haben diese? Dieses Wissen kann von unseren SchülerInnen selbständig in einer Baumrallye erworben werden.
Der Gesamtschulausflug und die Projektwoche, welche in regelmäßigen Abständen stattfinden, bilden Höhepunkte im Schuljahr. Geeignete Ausflugsziele der letzten Jahre, wie der Wildpark Schwarze Berge, das Museum Kiekeberg, der Loki Schmidt Garten und der Inselpark in Wilhelmsburg schaffen tolle Natur-Erinnerungen für die Kinder.

Apfelprojekt

Wildpark Schwarze Berge

Im Kiwittsmoor