Schlagwort-Archive: Kollegium

Über uns

okw-juni

Die Loki-Schmidt-Schule liegt an den Grenzen zwischen den Stadtteilen Ottensen, Bahrenfeld und Othmarschen. Das große grüne Schulgelände und der angrenzende Sportplatz bieten vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in den Pausen und nach dem Unterricht.

Die Lage der Schule und das pädagogische Konzept bringen es mit sich, dass eine bunte Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit ihren persönlichen und kulturellen Eigenheiten das Schulleben bereichert. Ebenso vielfältig zeigt sich die Gruppe der Pädagoginnen und Pädagogen. Neben Lehrerinnen und Lehrern arbeiten an der Schule Erzieherinnen, Sozialpädagoginnen, Sonderpädagoginnen und Zivildienstleistende.

Die Schule hat sich schon früh entschlossen, offen gegenüber den neuen pädagogischen Entwicklungen zu sein und alle Schülerinnen und Schüler mit Formen des selbstständigen Lernens entsprechend ihrer Fähigkeiten zu fördern.

In unserer Grundschule werden ca. 250 Kinder unterrichtet. An der Schule gibt es eine langjährige Erfahrung im Bereich Inklusion. In jedem Jahrgang gibt es Integrations- bzw. Inklusionsklassen. Alle Klassen werden von einem Klassenlehrerteam geleitet. Unsere Schule ist behindertengerecht ausgestattet.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind wir nach dem Konzept der Ganztägigen Bildung und Betreuung (GBS) mit unserem Kooperationspartner Stiftung Kindergärten Finkenau als Neue Offene Ganztagsschule gestartet.

 

 

Kollegium

Über 40 Lehrerinnen und Lehrer,  Erzieherinnen und Erzieher sowie Sozialpädagoginnen arbeiten im Team am Vor- und Nachmittag an der Schule. Unsere Sekretärin (Frau Nuijen) und unser Hausmeister (Herr Lasch) kümmern sich um alle verwaltungsmäßigen und technischen Belange der Schule. Nicht zu vergessen sind die Reinigungs- und Küchenkräfte, ohne die ein reibungsloser Ablauf undenkbar wäre.

Fünf Lehrerinnen und zwei Lehrer haben eine sonderpädagogische Ausbildung. Zivildienstleistende und Bundesfreiwilligendienstler als Schulbegleiter, Praktikantinnen und Praktikanten der Fachschule für Sozialpädagogik sowie Referendarinnen und Referendare verschiedener Fachrichtungen unterstützen diese Arbeit.